zuletzt aktualisiert am: 04/06/07 - was ist neu?

also available in English

Druckversion

Einleitung Zerstörer

Zerstörer, dieser ursprünglich vom Torpedoboot abstammende Schiffstyp, der anfang des Zweiten Weltkrieges immer noch an Problemen mit der Reichweite und schlechter Seetüchtigkeit litt entwickelte sich während des Zweiten Weltkrieges zu einem sehr oft gebauten Schiffstyp der sich als Flugabwehr- und U-Jagd-Schiff in der Flotte einen festen Platz sicherte. Mit dem Anbruch des Lenkwaffenzeitalters wurden viele Schiffe entweder mit Lenkwaffen wie ASROC ausgerüstet oder als Lenkwaffenzerstörer umgebaut (z.B. DDG 1 Gyatt). Diese erste Generation der Lenkwaffenzerstörern ist heute schon längst ausser Dienst gestellt, die heutigen Lenkwaffenzerstörer der (der Spruance und der Arleigh Burke Klasse) sind fast ausschließlich mit einem VLS Ausgerüstet, alle Einheiten ohne VLS sind entweder der NRF (= Naval Reserve Fleet) unterstellt oder liegen in Reserve.

Der bekannteste Zerstörer der Arleigh Burke Klasse, die die modernste Zerstörer Klasse der US Navy darstellt ist wohl die USS Cole, die im Oktober 2000 im Hafen von Aden, bei einer Kollision mit einem mit Sprengstoff beladenen Speedboot schweer beschädigt wurde und mit Hilfe eines Spezialschiffes wieder zurück in die USA gebracht werden muste.

Das Leistungsfähigste FK-System der US Navy ist AEGIS, mit dem neben der DDG 51 und der CG 47 Klasse auch zahlreiche ausländische Zerstörer und Fregatten ausgerüstet sind, dieses System ermöglicht es den Zerstörern eventuellen Großangriffen mit Zahlreichen Flugzeugen entgegen zu wirken, die Reichweite der eingesetzten Flugkörper beträgt dabei ca. 70 km. Die FK werden aus einem VLS verschossen welches auch zum Start von Tomahawk cruise-Missiles befähigt ist.

Auch die heutigen Zerstörer verfügen noch über Torpedos des Typs Mk 46, diese sind aber zur U-Jagd vorgesehn, wegen der hohen Geschwindigkeit moderner U-Boote wird als Hauptwaffe der U-Jagd auf Hubschrauber des Typs SH 60 Seahawk (LAMPS III) zurückgegriffen diese verfügen über ein eigenständiges U-Jagd-System das ebenfalls die Torpedos des Typs Mk 46 verwendet.

Heute werden Zerstörer größtenteils als Mitglieder von Task Forces und Flugzeugträgerverbänden verwendet.

Zerstörer werden heute wie auch Fregatten nach Seehelden oder anderen verdienten Marine Offizieren bennant.

Index Zerstörer

Arleigh Burke Klasse

DDG-51 - DDG-100+
Gebaut ab 1991

Status: Aktiv

Kidd Klasse

DDG-993 - DDG-996
Gebaut von 1981 bis 1982

Status: Ausser Dienst

Spruance Klasse

DD-963 - DD-997
Gebaut von 1975 bis 1983

Status: Aktiv

Farragut Klasse

DDG-37 - DDG-46
Gebaut von 1959 bis 1961

Status: Ausser Dienst

Decatur Klasse

DDG-31 - DDG-36
Fertiggestellt 1967 bis 1968

Status: Ausser Dienst

Charles F. Adams Klasse

DDG-2 - DDG-24
Gebaut von 1960 bis 1964

Status: Ausser Dienst

Barry Klasse

DD-933 - DD-950
Gebaut von 1956 bis 1959

Status: Ausser Dienst

Forrest Sherman Klasse

DD-931 - DD-951
Gebaut von 1955 bis 1959

Status: Ausser Dienst

Mitscher Klasse

DL-2 - DL-5 / DD-927 - DD-930
Gebaut 1952

Status: Ausser Dienst

Norfolk Klasse

DL/CLK-1
Gebaut 1953

Status: Ausser Dienst

This Page is an inofficial Website about the US Navy
 designed and compiled by Christoph Hartmann
All Pages © 2001 - 2004 by Christoph Hartmann. All rights reserved

The Images Included in This Site are Copyrighted by their Respective Owner.
Images Credited to the US Navy (USN), the US Coast Guard (USCG), the National Archives (NA) and Naval History Center (NHC) are believed to be in public domain.

WEBCounter by GOWEBWEBCounter by GOWEB